Landesgeschäftsstelle: 0511 310185-19  |  
Aktuell:
13. Landesjugendausschuss am 05. Juni 2021
THW-Jugend Bremen, Niedersachsen e.V.
 
Logo der THW-Jugend Bremen, Niedersachsen e.V.
13. Landesjugendausschuss
am 05. Juni 2021
Die Sitzungsseite sowie Anmeldemöglichkeiten findet ihr in Kürze hier!

13. Landesjugendausschuss
am 5. Juni 2021

Der Landesjugendausschuss, der traditionellerweise jedes Jahr im Februar stattfindet, kommt in diesem Jahr infolge der Corona-Pandemie erst am 5. Juni 2021 zusammen. Und er bringt gleich noch eine Premiere mit sich: die Sitzung findet das erste Mal in der Geschichte der THW-Jugend Bremen, Niedersachsen vollkommen digital statt.

Auf dieser Seite sind alle wichtigen Informationen und Unterlagen zur Sitzung für die Delegierten, Gäste und Interessierten zusammengefasst. Je näher der Sitzungstermin rückt, desto umfangreicher werden die bereitgestellten Informationen aufbereitet sein. Wir empfehlen also, regelmäßig vorbeizuschauen. Im Nachgang der Sitzung am 5. Juni werden alle wichtigen Ergebnisse ebenfalls hier zu finden sein.

Über den Landesjugendausschuss

Der Landesjugendausschuss ist das höchste beschlussfassende Gremium der Landesjugend. Dort kommen mindestens einmal im Jahr Delegierte aus allen Ortsjugenden in Bremen und Niedersachsen zusammen, um über Leitentscheidung für die Zukunft der Landesjugend zu debattieren und abzustimmen. Die konkreten Aufgaben des Landesjugendausschusses in der Übersicht sind hier zu finden.

Der Landesjugendausschuss ist die gesetzliche Mitgliederversammlung der THW-Jugend Bremen, Niedersachsen e.V. und findet in Form einer Delegiertenversammlung statt. Das bedeutet, alle THW-Ortsjugenden in Bremen und Niedersachsen, die Mitglied in der Landesjugend sind, entsenden Delegierte, die auf Ortsebene gewählt wurden und die die jeweile Ortsjugend vertreten. Wie viele Delegierte die Ortsjugenden entsenden dürfen, hängt von der gemeldeten Anzahl der Junghelferinnen und Junghelfer auf Ortsebene ab und wird im Vorfeld der Sitzung bekanntgegeben.

Neben den Delegierten der Ortsjugenden nehmen auch Vertreterinnen und Vertreter anderer Teile der THW-Familie am Landesjugendausschuss teil; wie zum Beispiel die Bezirksjugenden, der Landesverband oder die Landeshelfervereinigungen.

Ortsjugenden, die keine Delegierten entsenden dürfen, können als Gäste ohne eine Stimmberechtigung teilnehmen.

Anmeldeverfahren für Delegierte und Gäste

Delegierte und Gäste müssen vor der Sitzung angemeldet werden. Weil die Sitzung in diesem Jahr rein digital stattfindet, ist es außerordentlich wichtig, dass das Anmeldeverfahren ordnungsgemäß duchlaufen wird. Bei fehlerhafter oder unvollständiger Anmeldung kann das Stimmrecht des/der Delegierten nicht wahrgenommen werden.

Die jeweiligen Anmeldeverfahren werden im Folgenden beschrieben:

Meldefrist: 14. Mai 2021 *

Stimmberechtigte Delegierte

Die Meldung der Delegierten erfolgt gesammelt für jede Ortsjugend durch den/die Ortsjugendleiter/in oder seinen/ihren Vertreter/in.

  1. Der/die Ortsjugendleiter/in oder sein/ihr Vertreter/in stellt die Delegation der Ortsjugend gemeinsam mit den Delegierten in der bekanntgegebenen Stärke zusammen.

  2. Der/die Ortsjugendleiter/in oder sein/ihr Vertreter/in meldet seine/ihre Delegierten mithilfe eines Online-Formulars an die Landesjugend. Im Rahmen dieses Formulars werden die folgenden Daten und Informationen abgefragt:
    • Name, Anschrift, Geburtsdatum und Mailadresse jedes/jeder Delegierten
    • Persönliche Daten des/der Ortsjugendleiters/in oder dessen/deren Vertreter/in
  3. Der/die Ortsjugendleiter/in oder sein/ihr Vertreter/in erhält per Mail zwei Unterlagen:
    • Formular zur Bestätigung der Richtigkeit der Angaben
    • Anmeldeformulare für alle gemeldeten Delegierten

    Beide Unterlagen müssen vollständig und unterschrieben an die Landesgeschäftsstelle der Landesjugend postalisch zurückgeschickt werden.

  4. Wenn alle Unterlagen vollständig und unterschrieben in der Landesgeschäftsstelle vorliegen, erhalten die Delegierten ihre Sitzungsunterlagen postalisch an die in Schritt 2 angegebene Adresse.

    Im Rahmen der Sitzungsunterlagen erhalten die Delegierten die Einwahldaten für die Videokonferenz und ihre persönlichen Login-Daten für das Abstimmungssystem.
Meldefrist: 14. Mai 2021 **

Gäste ohne Stimmrecht

Ortsjugenden ohne eine stimmberechtigte Delegation können einen Gastzugang erhalten, um an der Sitzung teilzunehmen. Gäste können in einem vereinfachten Verfahren gemeldet werden:

  1. Der Gast meldet sich mithilfe eines Online-Formulars an. Im Rahmen dieses Formulars werden persönliche Daten der Person abgefragt.
  2. Der Gast erhält im Anschluss per Mail eine Bestätigung über seine Anmeldung sowie eine zu unterschreibende Unterlage.

  3. Diese Unterlage muss vollständig und unterschrieben an die Landesgeschäftsstelle der Landesjugend postalisch zurückgeschickt werden.

  4. Der Gast erhält am Tag vor der Veranstaltung per Mail seine/ihre Einwahldaten für die Videokonferenz.

Ich habe eine Frage oder möchte einen Antrag stellen!

Du kannst deine Fragen und Anträge gerne vor der Sitzung, aber auch während der Sitzung entweder per Mail an unsere Landesgeschäftsstelle schicken oder uns ganz einfach hier mithilfe des folgenden Formulars zukommen lassen. Bitte beachte, dass Anträge als solche erkennbar sein und die formellen Voraussetzungen erfüllen müssen.

max. Dateigröße: 10 MB
Hochladen…
fileuploaded.jpg
Hochladen fehlgeschlagen. Die maximale Dateigröße ist 10 MB.
* Angaben erforderlich
Vielen Dank! Wir haben dein Anliegen erhalten.
Irgendwas hat nicht funktioniert. Tut uns leid! Versuch' es doch nochmal. Sonst schreib uns gern eine E-Mail.

Tagesordnung und Sitzungsablauf

Im Rahmen der Einladung zum Landesjugendausschuss bereitet die Landesjugendleitung den Eingeladenen einen Vorschlag für eine Tagesordnung. Zu Beginn der Sitzung wird auf Grundlage dieses Vorschlags die tatsächliche Tagesordnung beschlossen.

Bereits vor der Sitzung stehen hier Grußworte, Berichte und Informationen zur Verfügung, um den Delegierten zu ermöglichen, sich schon im Vorfeld der Sitzung inhaltlich vorzubereiten. Dadurch ist es gleichzeitig möglich, den Umfang der Sitzung für den digitalen Raum wesentlich zu verringern und so für alle Zielgruppen erlebbarer zu gestalten.

Zur Sitzung wird ein Tagungsheft zur Verfügung gestellt, mit dessen Hilfe die Delegierten die Veranstaltung verfolgen können.

Die Zugangsdaten für passwortgeschützte Unterlagen erhalten die Delegierten im Rahmen ihrer Tagungsunterlagen nach der Anmeldung.

  • vor der Sitzung

  • Schon vor der Sitzung wollen wir euch mit Grußworten, Berichten und Informationen versorgen. Diese werden regelmäßig auf dieser Seite ergänzt. Bereitgestellte Videos sollten bereits vor der Sitzung angesehen werden, weil sie während der Sitzung nicht noch einmal gezeigt werden.

    Behalte unsere sozialen Medien im Auge, um über Neuigkeiten zum Landesjugendausschuss informiert zu werden.

  • Sitzungstag — Samstag, der 5. Juni 2021

  • ab 09:30 Uhr
    Die Einwahl in den Videokonferenzraum ist mit den Zugangsdaten möglich, die die Teilnehmenden im Vorfeld der Sitzung erhalten haben.
  • ab 10:00 Uhr
    Mark-Phillip Becker

    TOP 1: Begrüßung und Eröffnung durch den Landesjugendleiter

    Der Landesjugendleiter Mark-Phillip Becker wird die Delegierten und Gäste begrüßen und den 13. Landesjugendausschuss der THW-Jugend Bremen, Niedersachsen offiziell eröffnen.
  • danach
    Abstimmung
    Sitzungsleitung

    TOP 2: Allgemeine Infos & Hinweise zum digitalen Landesjugendausschuss

    Die Sitzungsleitung wird den technischen Ablauf der Veranstaltung und den Umgang mit der Videokonferenzplattform Cisco Webex erläutern. Im Anschluss werden zur Erprobung des Abstimmungssystems Probeabstimmungen mit den Delegierten durchgeführt werden.

    Im Rahmen der Einladung wurden bereits erste Informationen über den Ablauf der Veranstaltung verteilt:
  • danach
    Sitzungsleitung

    TOP 3: Feststellung der…

    a) …ordnungsgemäßen Ladung

    Gemäß der Satzung hat die Einladung zum Landesjugendausschuss in schriftlicher oder elektronischer Form und spätestens vier Wochen vor dem anberaumten Termin zu erfolgen. Die Sitzungsleitung wird überprüfen, ob die Einladung diesen Anforderungen genügt und dann die ordnungsgemäße Ladung feststellen.

    b) …Stimmberechtigten

    Die Sitzungsleitung wird die Anzahl der Stimmberechtigten sowie die Anzahl der davon Anwesenden feststellen.

    c) …Beschlussfähigkeit

    Der Landesjugendausschuss ist beschlussfähig, wenn mindestens 30% der Stimmberechtigten anwesend sind. Aus den bereits festgestellten Zahlen wird die Sitzungsleitung die Beschlussfähigkeit der Sitzung ermitteln.
  • danach
    Abstimmung
    Sitzungsleitung

    TOP 4: Festsetzung und Genehmigung der Tagesordnung

    In diesem Tagesordnungspunkt wird die im Rahmen der Einladung kommunizierte Tagesordnung zur Abstimmung gestellt werden. Die Anwesenden werden Änderungen beantragen können, über die ebenfalls abgestimmt wird. So wird im Ergebnis die Tagesordnung für den Rest der Sitzung zustandekommen.
  • danach
    Abstimmung
    Sitzungsleitung

    TOP 5: Annahme des Protokolls vom XII. Landesjugendausschuss

    Im Rahmen dieses Tagesordnungspunkts werden Anmerkungen und Korrekturen zum Protokoll der letzten Sitzung des Landesjugendausschusses am 8. Feburar 2020 gemacht werden können. Am Ende wird über die Annahme des (ggf. korrigierten) Protokolls abgestimmt werden.
  • danach
    Landesjugendleitung und Referenten

    TOP 6: Bericht der Landesjugendleitung und ihrer Referenten

    Die Landesjugendleitung wird von den Ereignissen und Entwicklungen seit dem letzten Landesjugendausschuss im Februar 2020 berichten. Vornehmlich wird hier die Reaktion auf und der Umgang mit der Corona-Epidemie eine Rolle spielen. Außerdem werden die Mitglieder der Landesjugendleitung ihr Konzept für die zukünftige Arbeit der Landesjugend(leitung) darstellen.

    Der Kassenwart wird zudem den Haushalt 2020 vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen.

    Die Referenten der Landesjugendleitung werden ebenfalls aus ihren Referaten berichten.
  • danach
    Abstimmung
    Sitzungsleitung

    TOP 7: Bericht der Kassenprüfer, Entlastung des Vorstandes

    Die Kassenprüfer werden ihren Bericht über die ordnungsgemäße Verwaltung des Vereinsvermögens durch die Landesjugendleitung vorstellen und eine Empfehlung darüber geben, ob der Vereinsvorstand für den Berichtszeitraum entlastet werden soll. Im Anschluss stimmen die Delegierten über die Entlastung ab.
  • danach
    Abstimmung
    Sitzungsleitung

    TOP 8: Beschluss: Satzungsänderung

    Die Landesjugendleitung beantragt, die Vereinssatzung dahingehend zu ändern, dass die Anzahl der stellv. Landesjugendleiter/innen von zwei auf drei erhöht wird. Unter diesem Tagesordnungspunkt wird die Landesjugendleitung die Gründe für die Satzungsänderung darstellen und die Delegierten werden im Anschluss darüber abstimmen. Zur Änderung der Satzung bedarf es 75% der Stimmen der anwesenden Stimmberechtigten.
  • danach
    Abstimmung
    Sitzungsleitung

    TOP 9: Beschluss: Mitgliedsbeiträge für aktive Mitglieder der Landesjugend

    Aktive Mitglieder der Landesjugend sind solche Personen, die nicht über eine untergliederte Ortsjugend sondern direkte Mitglieder der Landesjugend sind. Das können insbesondere Personen sein, die sich auf Landes- aber nicht auf Ortsebene in der THW-Jugend engagieren. Von diesen Mitgliedern wurde bisher kein Mitgliedsbeitrag erhoben. Die Landesjugendleitung beantragt, einen solchen Mitgliedsbeitrag festzusetzen.
  • danach
    Abstimmung
    Sitzungsleitung

    TOP 10: Wahl eines Wahlleiters oder einer Wahlleiterin

    Für die anstehenden Wahlen der Landesjugendleitung und der Kassenprüfer/innen bedarf es eines/einer Wahlleiters/in, der/die die Wahlvorgänge anleitet und die Richtigkeit überwacht. Dieser Wahlleiter ist eine unabhängige Vertrauensperson und wird von den anwesendenden Stimmberechtigten gewählt.
  • danach
    Abstimmung
    Sitzungsleitung, Wahlleiter/in

    TOP 11: Wahl der Landesjugendleitung

    Die Landesjugendleitung ist das geschäftsführende Organ des Vereins und bildet den vertretungsberechtigten Vereinsvorstand. Sie nimmt die laufenden Geschäfte des Vereins wahr. Die Aufgaben der Landesjugendleitung bemessen sich weiter an der Satzung und der Geschäftsordnung. Sie wird für eine dreijährige Amtszeit in geheimer Wahl gewählt.

    1. Wahl eines/einer Landesjugendleiters/in

    Der/die Landesjugendleiter/in ist der/die Vereinsvorsitzende und führt vornehmlich die Vereinsgeschäfte.

    2. Wahl der stellvertretenden Landesjugendleiter/innen

    Die stellvertretenden Landesjugendleiter/innen vertreten den/die Landesjugendleiter/in in seinen/ihren Aufgaben und unterstützen ihn/sie im Rahmen einer vereinbarten Geschäftsverteilung bei der Wahrnehmung der Geschäfte.

    3. Wahl eines/einer Kassenwarts/in

    Der/die Kassenwart/in verwaltet das Vereinsvermögen, handhabt den Zahlungsverkehr, verantwortet die Buchführung und berichtet den Vereinsmitgliedern über die Vermögenslage des Vereins.

    4. Wahl eines/einer Schriftführers/in

    Der/die Schriftführer/in nimmt satzungsgemäß die Dokumentation der Sitzungen der Vereinsorgane sowie die Archivführung über diese Unterlagen wahr.
  • danach
    Abstimmung
    Sitzungsleitung, Wahlleiter/in

    TOP 12: Wahl von zwei Kassenprüfern/innen

    Die Kassenprüfer/innen werden durch ihre Wahl damit beauftragt, die ordnungsgemäße Verwaltung und Verwendung der Vereinsgelder zu überprüfen. Die Kassenprüfer/innen erstatten dazu jedem Landesjugendausschuss über ihre Befunde Bericht.
  • danach
    Abstimmung
    Sitzungsleitung, Wahlleiter/in

    TOP 13: Wahl von Delegierten

    Die Landesjugend vertritt die Interessen ihrer Mitglieder in verschiedenen Gremien innerhalb und außerhalb der THW-Familie. Dazu entsendet sie Delegierte, die vom Landesjugendausschuss gewählt werden, in diese Gremien. Die Delegierten können aktuelle Themen mitdiskutieren, an konkreten Entscheidungen mitwirken und sich für Kinder und Jugendliche stark machen. Als Delegierte/r bist du Teil einer Interessengemeinschaft, triffst Personen aus anderen Ortsjugenden und tauschst dich aus.

    Du hast Interesse, dich als Delegierte/r für einen oder mehrere der folgenden Gremien aufstellen zu lassen? Du kannst dich mithilfe des folgenden Formulars ganz einfach als Delegierte/n zur Wahl stellen:

    1. Delegierte für den Bundesjugendausschuss

    Der Bundesjugendausschuss ist das höchste beschlussfassende Gremium der Bundesjugend (THW-Jugend e.V.). Die Delegierten der THW-Jugend Bremen, Niedersachsen können in diesem Gremium den/die Vereinsvorsitzende/n wählen und aktuelle Fragen mitentscheiden. Bei den Fragen handelt es sich sowohl um allgemeine Zielstellungen wie z.B. "Nachhaltigkeit fördern" oder ganz konkrete Fragestellungen wie z.B. die Gestaltung der Stromversorgung beim Bundesjugendlager. Es werden konkrete Entscheidungen getroffen, die für den Jugendverband wichtig sind, und deshalb braucht es junge und interessierte Mitengagierte. Der THW-Jugend Bremen, Niedersachsen e.V. stehen als mitgliederstarke Landesjugend mehrere Delegiertenplätze zu. Dadurch arbeiten die Delegierten immer in einem Team von Interessierten zusammen.

    2. Delegierte für die Landeshelfervereinigung Niedersachsen

    Als Delegierte/r für die Landeshelfervereinigung Niedersachsen besteht die Möglichkeit, sich mit den Anliegen und Interessen der erwachsenen Helfer/innen auseinanderzusetzen. Die Sitzungen für die Delegierten finden nicht jährlich statt. Trotz geringerem Zeiteinsatz ist es somit möglich, als Delegierte/r mitzuwirken. Es können Themen diskutiert werden, die für alle relevant sind, wie z.B. der Übertritt von Junghelfer/innen in den aktiven Dienst, Projektfinanzierungen oder strukturelle Weiterentwicklungen.

    3. Delegierte für die Landeshelfervereinigung Bremen

    Als Delegierte/r für die Landeshelfervereinigung Bremen kann ein generationsübergreifendes Zusammenarbeiten unterstützt werden. Bei diesem Gremium sollen die Interessen von Kindern und Jugendlichen mit eingebracht werden. Eine Voraussetzung für die Aufstellung zur Wahl ist ein Wohnsitz in Bremen.

    4. Delegierte für den Landesjugendring Niedersachsen

    In diesem Gremium heißt es, „über den eigenen Tellerrand“ zu blicken. Bei den Vollversammlungen des Landesjugendrings können die Delegierten Einblicke in die breite Landschaft der Jugendverbände in Niedersachsen gewinnen. Gemeinsame Themen sind die JuLeiCa-Ausbildung, die Förderung von Jugendangeboten oder die Gestaltung der Jugendarbeit im digitalen Raum. Nebenbei kann man die anderen Jugendverbänden und Engagierten kennenlernen und sich austauschen.

    5. Delegierte für den Landesjugendring Bremen

    In diesem Gremium heißt es, „über den eigenen Tellerrand“ zu blicken. Bei den Vollversammlungen des Landesjugendrings können die Delegierten Einblicke in die politische Interessenvertretung in Bremen gewinnen. Durch den gemeinsamen regionalen Bezug erhalten die Delegierten schnell einen Einblick in die Arbeit der anderen Jugendverbände und können so ihr Netzwerk ausbauen. Es erfordert einen Wohnort in Bremen, um sich als Delegierte/r aufstellen zu lassen.

  • danach
    Abstimmung
    Kassenwart

    TOP 14: Vorstellung und Beschluss des Haushalts 2021

    Der Kassenwart wird die Planungen für den Haushalt 2021 vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen. Im Anschluss werden die Delegierten gebeten, den Haushalt gemäß Beschlussfassung zu beschließen.
  • danach
    Viktoria Fischer

    TOP 15: Projekt „Für meinen Verband. Zukunft gestalten.“

    Die Bildungsreferentin Viktoria Fischer wird über das Projekt „Für meinen Verband. Zukunft gestalten.“ informieren, das die Landesjugend seit dem letzten Jahr im Rahmen des Bundesprojekts Zusammenhalt durch Teilhabe durchführt.
  • danach
    Landesjugendleitung

    TOP 16: Ausblick auf Termine und Veranstaltungen in 2021/2022

    Die Landesjugendleitung wird einen Ausblick auf die Termine und Veranstaltungen in 2021/2022 geben.
  • danach
    Sitzungsleitung

    TOP 17: Wünsche und Anträge

    Im Rahmen dieses Tagesordnungspunkts haben die Delegierten die Möglichkeit, sich zu Wort zu melden und eigene Anträge, Wortbeiträge oder Wünsche zu äußern.
  • danach
    Sitzungsleitung

    TOP 18: Verabschiedung

Der Landesjugendausschuss wird in Teilen
gefördert durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat im Rahmen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“.
ZDT-Logo und BMI-Logo